Irrungen und Wirrungen *

Dr. Kochs öffentliche Aussagen zur Kathedrale

*  Das mediale Auftreten des Rheinländers in Berlin gemahnt an den Romantitel "Irrungen, Wirrungen" des großen brandenburgischen Dichters Theodor Fontane, der sicher einiges kommentiert hätte. 


Bei Politikern, Propagandisten und Karnevalisten hat sich die Öffentlichkeit mit wechselnden Ansichten und wenig begründeten Aussagen abgefunden. Dagegen erwarten Gläubige und vertrauensvolle Mitbürger von einem Bischof altmodischerweise Wahrhaftigkeit, Offenheit, Ehrlichkeit und Würde.

Die Ereignisse im Erzbistum Berlin seit 2011 haben aufmerksame Beobachter in dieser Hinsicht enttäuscht. Unglaubwürdiges öffentliches Auftreten ist für viele schwer vereinbar mit geistlichen Hirten, die das Evangelium verkünden und Gottes Wort wahrhaftig auslegen sollen.

Anhand der hier aufgeführten Beispiele wird jeder Leser sich selbst ein Urteil bilden können.


18.12.2016 - Tag des Herrn _Interview mit Erzbischof Dr. Koch

Alleinentscheider reagiert auf Kritik larmoyant

Wer gegen vernünftige Argumente immun ist und  guten Rat in den Wind schlägt, hat ein dickes Fell, sollte man meinen. Stattdessen beklagt sich nun der toughe Entscheider, der die Zerstörung eines Denkmals durchsetzen will, über Kritik.



15.10.2016 – rbb-Radio _60 Mio-Bau-Familienbischof beklagt Kinderarmut

Kinderarmut, Kirchenvermögen und Luxus

Erzbischof Dr. Koch beklagt Kinderarmut

Am 15.10.2016 war im rbb-Radio zu hören, dass der Familienbischof der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Koch, die hohe Kinderarmut beklagt. Er kritisierte „Für eine reiche Stadt wie Berlin ist das nicht hinnehmbar.“

Dr. Koch will 43 Mio. für seinen Arbeitsplatz,

Woelki hat nichts gegen Luxus in der Kirche



15.09.2016 – Artikel im Tag des Herrn "Die Herde zusammenhalten"

Fragwürdiges Interview mit Erzbischof Dr. Koch

Behauptungen zur St. Hedwigs-Kathedrale entsprechen nicht der Wahrheit

Das Interview wurde auch auf der offizielle Internetpräsenz des Erzbistums Berlin veröffentlicht und ist dort im Wortlaut des Artikels der Kirchenzeitung nachzulesen.

Heiner Koch über sein erstes Jahr als Erzbischof von Berlin – Die Herde zusammenhalten

Das Interview mit Dr. Koch führte Cornelia Klaebe. 



2015 - 2016 _Dr. Kochs wechselnde Ankündigungen von Informationen

Schwankende Pegelstände als Hinhaltetaktik

Erzbischof Koch zeigt, wie man mit ständig veränderten Aussagen über vermeintliche Entscheidungen und deren beabsichtigte Verkündungstermine Kirchenmitglieder und Öffentlichkeit monatelang hinhalten kann.