Rechtfertigungsbriefe des Dompropstes an Kritiker

Merkwürdige Propagandaschreiben ohne Informationswert


Brief des Dompropstes vom 14.07.2017

Unverfrorenen Schreiben eines Verantwortlichen, der ein Denkmal zerstören will und sich selbst als "wahrer Denkmalpfleger" bezeichnet.



Brief des Dompropstes vom 27.09.2017

Hedwigs "Bescheidenheit", "Zuwendung zu den Menschen" und "Aufmerksamkeit für die religiösen Bedürfnisse" sieht der Briefschreiber  als "Ermutigung und Auftrag". – Schein und Sein fallen offensichtlich  zunehmend auseinander.