Destruktives gegen das Denkmal

Aktionen, die zur Zerstörung des Innenraums beitragen


Das Vorgehen der Gegner des Erhalts der Kathedrale


Informationen über die Strategie der kirchlichen Verantwortlichen zur Zerstörung des Denkmals, um mit exzessiven Kosten die eigene Präsenz in der Bundeshauptstadt Berlin zu stärken und sinkende gesellschaftliche Bedeutung durch größeren politischen Einfluss wettzumachen.

Aussagen, Aktionen, Beschlüsse und Zitate der Umbauverfechter – von Geistlichen, wie Woelki, Jüsten,. Koch, Przytarski – von wenigen Fachleuten, die in  finanzielles Abhängigkeit handeln,  und von kooperierenden Politikern, wie Wowereit, Grütters und Hendricks.



Erzbischof Koch täuscht liturgische Notwendigkeit für Umbau vor. Kultursenator Dr. Lederer (LINKE) "glaubt" ihm und genehmigt Zerstörung.



Ausräumen und Zerstören von Gräbern, Kunstwerken und Ausstattung

Nicht einmal die Totenruhe des Seligen Bernhard Lichtenberg ist Erzbischof Koch heilig, wenn es um die Verfolgung seiner Ambitionen geht, die St. Hedwigs-Kathedrale zu einem Ort der eigenen und kirchlicher Repräsentation und einer Spielstätte zeitgeistgetriebener Events umzubauen. Am 05.11.2018 sollen die sterblichen Überreste des Seligen Bernhard Lichtenberg für die Durchsetzung der eitlen Umbaubestrebungen aus der Kathedrale entfernt werden.



Verein will Umbau propagieren und Spenden sammeln

Gegner der "Freunde der St. Hedwigs-Kathedrale" formieren sich zu einem Verein, der sich "hedwig21" nennt. Einer der Gründer beschreibt das Ziel des Umbaus, die Kathedrale für das 21.Jahrhundert "fit zu machen". Zu den Gründern, die das Fitnessprogramm eines Gotteshauses propagieren wollen, gehört Dompropst Przytarski.



Dompropst Prälat Przytarski


Erzbischof Dr. Heiner Koch

Hinhalten, Verheimlichen, Desinformieren und Larmoyanz des Erzbischofs in den Medien


Wissenschaftler u. a. kritisieren Kochs Versuch, die Denkmalszerstörung zu rechtfertigen.



Pressestelle des Erzbistums Berlin  u. a. Vertreter

Pressesprecher des Erzbistums Berlin räumte öffentlich ein, dass kein Umbauzwang besteht



Deutsche Bischofskonferenz (DBK), mitfinanzierende Bischöfe  etc.


Ehemaliger Berliner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki


Verflechtung von Staat und Kirche – Politiker finanzieren Zerstörung

Prof. Dr. Grütters, Dr. Hendricks, Wowereit


Planungen zur Zerstörung der denkmalgeschützten Innengestaltung

Umbauplanung Stand 08/2015, Kosten des totalen Umbaus, Baugrundrisiken durch Tiefsakristei



"Traditionsabbruch" verursacht Religionsverlust

Definition des Begriffs "Traditionsabbruch":

Wissenschaftlicher Fachterminus für die Ursache des Religionsrückgangs im Osten Deutschlands.

Berlins Erzbischof Koch setzt im Osten fort, was DDR-Ideologen begannen.

Die Zerstörung der traditionsreichen Innengestalt der St. Hedwigs-Kathedrale wird die verbliebenen Gläubigen spalten, ihres identitätsstiftenden Zentrums berauben und den Niedergang fördern. 



Sonstige destruktive Akteure und Aktionen zur Zerstörung des Denkmals